Pressemeldungen der letzten Woche

zur Suche in den Pressemeldungen

Dietrich Faber mit seiner Buch-Show am 24.10.2019 zu Gast in Friedrichsdorf

Newsbild: Dietrich Faber mit seiner Buch-Show am 24.10.2019 zu Gast in Friedrichsdorf

BU: Dietrich Faber stellt seinen letzten Bröhmann-Krimi vor (Foto: Michael Zargarinejad).

Dietrich Faber kommt am Donnerstag, 24. Oktober, um 20 Uhr ins Forum Friedrichsdorf (Dreieichstraße 22) und hat seinen neuesten - und letzten - Bröhmann-Krimi im Gepäck.

In "Sorge Dich nicht, stirb - Die Show zum letzten Bröhmann Band" wechselt Dietrich Fabre in atemberaubender Geschwindigkeit Rollen und Stimmen und erzählt, liest, spielt und singt von den alltäglichen Kämpfen des Lebens. So auch in dieser Solo-Show zum großen Finale der Reihe, in dem ein Mord in einem ganzheitlich arbeitenden Coaching-Achtsamkeits-Motivations-Power-Balance-Institut geschieht. Fabers Bröhmann gerät urplötzlich selbst in die verführerischen Fänge grenzenloser Selbstoptimierung und macht dabei vieles richtig und einiges richtig falsch. Da passt es nicht im Geringsten, dass Bröhmanns Mutter langsam dement und er selbst – fast viel schlimmer – fünfzig wird. Und dann lädt er auch noch zu einer desaströsen Feier ein, mit unerwünschten Gästen, noch unerwünschteren Gedichtvorträgen und einem viel zu jungen DJ. Natürlich gibt ein letztes Wiedersehen mit vielen lieb gewordenen Figuren der Romanreihe: an vorderster Front Manni Kreutzer, der es sich in dieser Show wieder nicht nehmen lässt, einige seiner smarten Country-Folksongs voller schräger Komik und oberhessischer Alltagslyrik aufzuführen. Hessens Krimistar Dietrich Faber präsentiert abermals eine wort- und musikreiche Bühnenperformance, die einen tiefgründigen Blick in das Seelenleben der deutschen Provinz und zugleich bestes Entertainment verspricht.

Karten für die Buch-Show sind im Vorverkauf für 16,00 Euro (ermäßigt 14,00 Euro) an der Informationsstelle im Rathaus (Hugenottenstraße 55, Telefon 06172 731-0) erhältlich.

Restkarten an der Abendkasse.

 


 

(15.10.2019)

nach oben

Waltraut Bartl zeigt ab 27.10.2019 ihre Werke in Öl

Newsbild: Waltraut Bartl zeigt ab 27.10.2019 ihre Werke in Öl

BU: Waltraut Bartl lässt ihre Bilder sprechen (Foto: Waltraut Bartl).

Die Friedrichsdorfer Pianistin und Künstlerin verwandelt vom 27. Oktober bis zum 22. November das Rathaus Friedrichsdorf (Hugenottenstraße 55) in eine Galerie, wenn sie mit ihren Werken die Wände des Foyers schmückt. Alle Kunstinteressierten sind herzlich zu der Vernissage der Ausstellung "Ölmalerei" von Waltraut Bartl am Sonntag, 27. Oktober, um 11 Uhr eingeladen.

Seit ihrem Musikstudium in Würzburg und Frankfurt lebt Waltraut Bartl als freischaffende Klavierlehrerin und Pianistin in Friedrichsdorf. Vor etwa zehn Jahren entdeckte die Musikerin das Malen mit Öl für sich. Was mit einem Volkshochschulkurs begann, entwickelte sich schnell zum Zentrum ihrer künstlerischen Tätigkeit. Viele ihrer Werke bringen ganz unmittelbar ihre Verbindung zur Musik zum Ausdruck. Manches andere Bild "spricht" aber auch auf einer anderen Ebene. Im kreativen Prozess genießt die Künstlerin etwas, das weit jenseits der Musik liegt - etwas ganz Wunderbares: die Stille.

Die Ausstellung ist zu den Öffnungszeiten des Rathauses (Montag und Dienstag von 8 - 16 Uhr, Mittwoch und Freitag von 8 - 12 Uhr und Donnerstag von 8 bis 18 Uhr) zu sehen. Der Eintritt ist frei.

(15.10.2019)

nach oben

Burgholzhäuser Senioren fahren am 12.12.2019 zum Weihnachtsmarkt nach Alsfeld

Newsbild: Burgholzhäuser Senioren fahren am 12.12.2019 zum Weihnachtsmarkt nach Alsfeld

Der Seniorenbeirat Burgholzhausen lädt die Burgholzhäuser Senioren zu einer Nachmittagsfahrt zum Weihnachtsmarkt nach Alsfeld ein (Gäste sind willkommen).

Der märchenhafte Alsfelder Weihnachtsmarkt zählt zu den schönsten Weihnachtsmärkten in Oberhessen. Er lädt vor der mittelalterlichen Kulisse des Rathauses und dem Kirchplatz mit buntem Programm und vielen Weihnachtshighlights, wie z.B. einer Freiluft-Eisbahn, vielen Weihnachtsbuden und Kunsthandwerkständen zum Staunen und Verweilen ein. Ebenso kann man sich mit tollen Leckereien stärken und auch einen Glühwein genießen.

Die Fahrt startet am 12. Dezember 2019 an der Alten Schule, Königsteiner Str. 12, um 14:00 Uhr und kostet 13 Euro pro Person (Fahrt). Rückkehr ca. 19:30 Uhr.

Kartenverkauf ist am Mittwoch 30. Oktober 2019 im Senioren-Café im Feuerwehrgerätehaus Burgholzhausen von 15:00 bis 16:00 Uhr

(15.10.2019)

nach oben

webKITA wieder online - Kinderbetreuungsangebote in Friedrichsdorf finden und vormerken lassen

Newsbild: webKITA wieder online - Kinderbetreuungsangebote in Friedrichsdorf finden und vormerken lassen


Die Stadt Friedrichsdorf bietet ab sofort das Vormerkungsprogramm für Kinderbetreuungsplätze "webKITA" in einer überarbeiteten Version an.

Die Eltern haben nun die Möglichkeit, sich per Mail zu registrieren, ihre Kinder zu erfassen und dann bei ausgewählten Einrichtungen vormerken zu lassen. Durch das neu eingeführte interaktive System mit einem Benutzerkonto für Eltern, werden E-Mails, Informationen und Platzangebote direkt an das Postfach der Eltern geschickt. Wo früher nur einfache Vormerkungen einzeln an die Einrichtungen geschickt wurden und keine Möglichkeit bestand, diese im Nachhinein einzusehen, kann man jetzt die Vormerkungen verwalten, Daten ändern und bleibt so immer auf dem aktuellen Stand, von der Absendung einer Vormerkung bis hin zum Vertragsabschluss mit der Kita.

Auch Vormerkungen in Horten und den Betreuungsgruppen der Grundschulen sind zukünftig möglich!

Leider konnten bei der Softwareumstellung die alten Vormerkdaten nicht übernommen werden, sodass eine Neuregistrierung der Kinder durch die Eltern notwendig ist.

Die Registrierung erfolgt über den folgenden Link:  https://webkita.ekom21.de/friedrichsdorf/sb/registrierung?7

(15.10.2019)

nach oben

Herbstaktion am 20.10.2019 & Baustellenführung am 24.10.2019 am Landgrafenplatz

Newsbild: Herbstaktion am 20.10.2019 & Baustellenführung am 24.10.2019 am Landgrafenplatz

BU: Die Pflasterarbeiten auf dem Landgrafenplatz gehen voran.

Unser Landgraf baut um: Einladung zum „Kürbisschnitzen beim Landgrafen“ und zur 3. Baustellenführung unter dem Motto „Unser Landgrafenplatz ist fast fertig“

Nach zahlreichen Veranstaltungen auf und rund um den Landgrafenplatz in der Mitte Friedrichsdorfs und einer kurzen Spätsommer-Pause gehen die „Ab in die Mitte!“-Aktionen nun in den Endspurt: Ende Oktober stehen das „Kürbisschnitzen beim Landgrafen“ und die dritte Baustellenführung auf dem Programm.

Am 20. Oktober 2019 lädt die Jugendvertretung der Stadt Friedrichsdorf alle Kinder und Jugendlichen von 13 bis 17 Uhr auf den Landgrafenplatz ein. Kürbisse und Werkzeug werden gestellt, so dass dem kreativen Werken nichts im Wege steht. Wir sind gespannt auf die kreativen, witzigen und gruseligen Kürbis-Kunstwerke! Einfach vorbeikommen, eine Anmeldung ist nicht nötig.

Am Donnerstag, den 24. Oktober 2019 sind alle Interessierten um 17.00 Uhr herzlich zur dritten Baustellenführung eingeladen. Mit fachkundiger Begleitung werden die Arbeiten auf dem mittlerweile „fast fertigen“ Landgrafenplatz angeschaut, im Fokus stehen die Pflasterarbeiten und die Platzausstattung. Zudem werfen wir einen Blick voraus, welche Arbeiten bis zum „ganz fertig“ noch anstehen. Zum Ausklang kann bei einem zünftigen Leberkäs-Brötchen gefachsimpelt werden.

Treffpunkt für die Baustellenführung ist auf dem Landgrafenplatz am Landgrafendenkmal. Um Anmeldung bis zum 21. Oktober 2019 bei Frau Rosenthal, E-Mail ilka.rosenthal@friedrichsdorf.de oder Tel.: 06172/731-1293 wird gebeten.

Informationen und Bilder zur Neugestaltung des Landgrafenplatzes gibt es unter http://stadt25-friedrichsdorf.de/projekte/landgrafenplatz/galerien/. Die Aktionen auf dem Landgrafenplatz werden unterstützt von „Ab in die Mitte! Die Innenstadt-Offensive Hessen“.

Download Veranstaltungsflyer - Kreative Herbstaktion für Kinder und Jugendliche am Landgrafenplatz

(11.10.2019)

nach oben

Wer will den Hugenottenmarkt mit auf die Beine stellen? Treffen am 14.10.2019 im Rathaus

Newsbild: Wer will den Hugenottenmarkt mit auf die Beine stellen? Treffen am 14.10.2019 im Rathaus

Einige Engagierte haben sich bereits gefunden, die den Hugenottenmarkt in Zukunft ausrichten wollen. Es werden aber dringend noch weitere Menschen gesucht, die Lust haben, sich an den vielfältigen Aufgaben des Straßenfestes zu beteiligen.

Interessierte sind eingeladen, am Montag, 14. Oktober, 18 Uhr, in den kleinen Sitzungssaal des Rathauses zu kommen um die Zukunft des Traditionsfests anzupacken.

So müssen ein Festprogramm erstellt, die Finanzen gemanagt, die Öffentlichkeitsarbeit gemacht, die Infrastruktur des Festes organisiert und Genehmigungen eingeholt werden. Wenn sich genügend Engagierte finden, soll ein gemeinnütziger Verein gegründet werden. Kommen nicht genügend Menschen zusammen, droht das Aus des Hugenottenmarktes.

Eine Vereinsneugründung ist notwendig geworden, da sich der bisherige Ausrichter, der Förderverein Hugenottenmarkt, aufgelöst hat.


 

(11.10.2019)

nach oben

Schutzfrau vor Ort am 17.10.2019 - Bürgersprechstunde in Friedrichsdorf

Newsbild: Schutzfrau vor Ort am 17.10.2019 - Bürgersprechstunde in Friedrichsdorf

"Schutzfrau vor Ort"
Bürgersprechstunde in Friedrichsdorf

Polizeihauptkommissarin Katja Jokiel-Gondek ist "Schutzfrau vor Ort".

Die "Schutzfrau vor Ort" bietet eine wiederkehrende Bürgersprechstunde in Friedrichsdorf an. Die nächste „offene“ Sprechstunde findet am Donnerstag, 17.10.2019, 16:30 Uhr bis 17:30 Uhr, 1. Stock des Rathauses, kleinen Sitzungssaal (Zimmer 107) statt. An dem jeweils dritten Donnerstag der Folgemonate werden die weiteren Termine zur gleichen Zeit stattfinden.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger können an jedem der Termine ohne jegliche Voranmeldung die Gelegenheit der persönlichen Kontaktaufnahme zu den voran erwähnten Terminen zu Frau Jokiel-Gondek wahrnehmen.

Durch ihre Tätigkeit kennt die Schutzfrau die Städte und Gemeinden des Kreisgebietes und ist, durch vielerlei bisher schon wahrgenommene Termine, bereits etlichen Bürgern persönlich bekannt. Das durch den engeren Kontakt entstehende besondere Vertrauensverhältnis kommt sowohl der Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger, als auch der polizeilichen Arbeit zugute.

Die Position "Schutzmann/Schutzfrau vor Ort" wurde bereits im Jahr 2014 durch die hessische Landesregierung eingerichtet, mit dem Ziel die polizeiliche Präsenz in der Öffentlichkeit zu erhöhen. Durch die erhöhte Präsenz der Polizei auf der Straße wird das Sicherheitsgefühl der Bürger gestärkt und gleichzeitig verringern sich dadurch Tatgelegenheiten - denn dort wo Polizei sichtbar ist, ist kein Platz für Kriminelle.

(10.10.2019)

nach oben

Friedrichsdorfer Apfelsaft- und Obstbaumverkauf am 2. November 2019

Newsbild: Friedrichsdorfer Apfelsaft- und Obstbaumverkauf am 2. November 2019

BU: Friedrichsdorfer Apfelsaft in praktischen 6-er Kästen | Foto: Stadt Friedrichsdorf

Am 26. September 2019 fand der Apfeltag mit den Schülerinnen und Schülern der Grundschulen in Friedrichsdorf statt. Die fleißigen Kinder sammelten rund sieben Tonnen Äpfel! Der Friedrichsdorfer Apfelsaft ist nun gekeltert und abgefüllt und wird am Samstag, 2. November 2019 bei den Stadtwerken Friedrichsdorf, Färberstraße 13-15 von 08:00 bis 11:00 Uhr verkauft. Der Apfelsaft wird in 6-er Kästen mit 1 Liter Flaschen angeboten und kostet 7,60 € zzgl. 2,40 € Pfand.

An diesem Tag findet auch die Obstbaum-Aktion statt, hier können Sie Ihre vorbestellten Obstbäume mit Zubehör abholen. Wenn Sie einen Obstbaum vorbestellen möchten, schauen Sie auf unserer Internetseite, www.friedrichsdorf.de vorbei und laden sich das Bestellformular herunter. Falls Sie keinen Internetzugang haben, können Sie sich auch gerne telefonisch an die Stadtverwaltung, Alicia Wiedelmann, 06172 731-1311 wenden. Die Obstbaum-Aktion wird von der Lokalen Agenda 21 und der Stadtverwaltung organisiert.
 
Der Erlös des Apfelsaftverkaufs kommt der Aktion „Apfeltag“ zugute, die von der Arbeitsgruppe „Landschaftsschutz“ der Lokalen Agenda 21 Friedrichsdorf in Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung durchgeführt wird. Mit dem Erlös werden neue Obstbäume gepflanzt und der alte Baumbestand durch regelmäßigen Baumschnitt gepflegt und somit erhalten. Der Apfelsaft stammt von unbehandeltem Obst von Streuobstwiesen aus Friedrichsdorf. Er ist naturtrüb, also ungefiltert und wurde ohne weitere Zusätze abgefüllt, ist somit ein reines Naturprodukt.

Download Obstbaumbestellung 2019 mit Erläuderungen und Merkblatt

(10.10.2019)

nach oben

Ihre Suchkriterien

Newsbereiche:

Zurück